Wir bauen eine Brücke des Lichtes

Aktiv für die soziale Gerechtigkeit

Die Lichtbrücke ist ein eingetragener Verein, der 1983 in Engelskirchen gegründet wurde. Sie ist eine freie Organisation der Entwicklungszusammenarbeit und will menschliche Entrechtung umwandeln in eine menschenwürdige Entwicklung. Die Organisation hat ein christliches Fundament und arbeitet überkonfessionell und überparteilich mit allen Menschen guten Willens zusammen. Die Lichtbrücke ist als gemeinnützig anerkannt und gehört als Nichtregierungsorganisation zum Dachverband Venro. Als Zeichen des Vertrauens erhält die Lichtbrücke e.V. seit 2002 das DZI-Spenden-Siegel.

Einsatz für ärmste Familien in Bangladesch.

Der Name Lichtbrücke hat symbolischen Charakter. Die Lichtbrücke will Licht in das Dunkel der ärmsten Menschen, vor allem in den südlichen Ländern bringen. Sie will diese Armen so weit unterstützen, dass sie sich aus dem Elend befreien und ein menschenwürdiges Leben aufbauen können. Wie eine Brücke auf zwei Pfeilern ruht, so verfolgt die Lichtbrücke gleichzeitig das Ziel, bei uns hier in Deutschland Bewußtsein zu wecken, dass wir die ungerechte Verteilung der Güter dieser Welt nicht tatenlos hinnehmen dürfen.

Die Lichtbrücke e.V. - Aus der Blindenheilung entstanden. Der Name ist Programm: Wir bauen eine Brücke des (Augen-) Lichts von Deutschland nach Bangladesch.

Starker ehrenamtlicher Einsatz: Margret Müller mit Besuch aus Bangladesch beim Kalenderverkauf.

Ehrenamtlicher Einsatz

Ohne das Engagement vieler freiwilliger Mitarbeiter und Helfer wären die Entwicklungshilfeprojekte der Lichtbrücke undenkbar. Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer, Partnergruppen, Schulen, Gemeinden und Freundeskreise engagieren sich bei den verschiedensten Aktionen. Ihr Einsatz macht die Arbeit der Lichtbrücke erst möglich.

 

Kontrolle – Ihre Spende kommt an!

Die Lichtbrücke arbeitet überwiegend mit ehrenamtlichem Einsatz. Die Verwaltungskosten betragen nur 8,6 %. In Bangladesch arbeitet die Lichtbrücke mit erfahrenen und engagierten Partnerorganisationen zusammen, die für einen effektiven Einsatz der Mittel sorgen. Die Spendenmittel gehen unmittelbar vom Konto der Lichtbrücke auf die Projektkonten in Bangladesch. Die Projektdurchführung und der Mitteleinsatz werden durch regelmäßige Abrechnungen unserer bengalischen Partnerorganisationen und Prüfungen durch staatliche Institutionen gewährleistet.

Die genaueste Prüfung erfolgt jedoch durch Besuche vor Ort: Jährlich fahren Mitarbeiter und Vorstandesmitglieder für einige Wochen nach Bangladesch, um den Fortgang der Projekte zu betreuen und zu kontrollieren. Ferner lässt sich die Lichtbrücke freiwillig von der unabhängigen Prüfinstanz und Spenderberatungsinstitution Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) prüfen und erhält dafür seit 2002 das DZI-Spendensiegel. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des DZI.

 

Die vollständige Satzung der Lichtbrücke e.V. können Sie sich hier als PDF herunterladen: Satzung Lichtbrücke 2017.pdf

 

Unser Lichtbrücken-Faltblatt können Sie sich hier als PDF herunterladen: Faltblatt Lichtbrücke e.V. 2018.pdf

Ihre Spende hilft gezielt!
Jetzt spenden und helfen: