Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Lichtbrücke

Unser FSJler stellt sich vor:

Hallo, mein Name ist Till Franke, ich bin 19 Jahre alt und mache vom September 2020 bis zum August 2021 mein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) hier bei der Lichtbrücke in Engelskirchen.

Die Entscheidung für ein FSJ bei der Lichtbrücke war eigentlich recht schnell getroffen, da ich die Organisation schon seit der Grundschule kenne. Damals haben wir Schülerinnen und Schüler selbstgebackene Plätzchen verkauft und das Geld hat dann die Lichtbrücke bekommen. Danach besuchte ich das Gymnasium Lindlar. Dort habe ich mein Abitur trotz der vielen Corona Maßnahmen und Einschränkungen erfolgreich abgeschlossen.

Während meines FSJ bei der Lichtbrücke werde ich hauptsächlich im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aktiv sein und gelegentlich auch in der Projektarbeit aushelfen.

Meine Hobbys sind Musik hören und Serien schauen. Mich interessieren aber auch Themen wie der Umweltschutz und digitale Medien. Dabei finde ich vor allem den Einfluss von sozialen Medien auf unser alltägliches Verhalten erstaunlich.

Was ich nach meinem FSJ machen werde, weiß ich noch nicht. Ich bin mir aber sicher, dass die Erfahrungen, die ich bei der Lichtbrücke mache, für meine Zukunft hilfreich sein werden. So freue ich mich darauf, bei der Lichtbrücke viel zu lernen und hoffe, dass ich im Gegenzug unterstützend wirken kann.

Till Franke (September 2020)

Till Franke

Freiwilligendienstleistender

Telefon:
02263 / 928139 8

Bewerbung für ein FSJ bei der Lichtbrücke

Auch im Jahr 2021 besteht ab August/September wieder die Möglichkeit, in unserem Büro in Engelskirchen ein 12-monatiges Freiwilliges Soziales Jahr zu machen. Wir freuen uns über Bewerbungen von allen Menschen bis 25 Jahren ungeachtet ihrer nationalen, ethnischen oder sozialen Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, ihrer sexuellen Identität oder einer Behinderung.

Bei Fragen wenden Sie sich an: Holger Trechow (Tel.: 02263 / 928139-3)